Grüne Branche

Bund: 859 Millionen Euro für Klimaschutz und Stadtentwicklung

Die Bundesregierung hat in ihrer aktuellen Haushaltsplanung von 2016 bis 2018 insgesamt 859 Millionen Euro allein für Klimaschutz und Stadtentwicklung vorgesehen. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) zeigte sich erwartungsgemäß erfreut über die Entscheidung des Bundes. 

Parkanlagen in der Stadt sorgen unter anderem für ein besseres Klima. Foto: BGL

BGL: Klimaschutz und Stadtentwicklung gehören zusammen

„Klimaschutz und Stadtentwicklung gehören zusammen. Mit der Erhöhung des Haushaltsbudgets des BMUB setzt die Bundesregierung einen klaren Schwerpunkt auf eine zukunftsgerechte Stadtplanung. Wir gehen davon aus, dass damit nicht nur in bautechnische Lösungen, sondern auch in ‚grüne‘ Lösungen mit lebendiger Vegetation verstärkt investiert wird“, so BGL-Präsident August Forster.

Mehr Grün ist in der Stadtentwicklung notwendig

So würden etwa Grünflächen, -dächer und Parkanlagen in der Stadt nicht nur für ein besseres Klima und nachhaltiges Regenwassermanagement sorgen, sondern ebenso die Belastungen durch Feinstaub verringern sowie den sogenannten Hitzeinseln vorbeugen. Entsprechend unbestritten ist laut BGL die Notwendigkeit von mehr Grün in der Stadtentwicklung.

„Eine moderne Stadtentwicklung ohne lebendiges Grün ist deshalb heutzutage nicht mehr vertretbar“, unterstrich Forster. (ts)