Grüne Branche

Bundeskabinett bewilligt zusätzliche Mittel für Energieeffizienz

Das Bundeskabinett hat gestern die Eckpunkte des Bundeshaushaltes 2016 beschlossen. Darin vorgesehen sind zusätzliche Mittel für die Verbesserung der Energieeffizienz im Gartenbau – 15 Millionen Euro in 2016 und jeweils 25 Millionen Euro in 2017 und 2018. 

Das Bundeskabinett stellt zusätzliche Mittel für Energieeffizienz im Gartenbau bereit. Foto: Daniela Sickinger

Zentralverband Gartenbau begrüßt Beschluss des Bundeskabinetts

„Eine Verbesserung der Energieeffizienz für die Gartenbaubetriebe ist enorm wichtig. Sie darin zu unterstützen und sich für bessere Rahmenbedingungen einzusetzen war und ist dem ZVG ein großes Anliegen. Umso zufriedener bin ich, dass nun eine solide finanzielle Basis geschaffen worden ist“, begrüßt Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), den Beschluss des Bundeskabinetts.

Der ZVG hatte sich bereits in der Vergangenheit für eine Fortsetzung des ausgelaufenen Bundesprogramms zur Steigerung der Energieeffizienz im Gartenbau und in der Landwirtschaft eingesetzt und mit Erfolg gefordert, diesem Bereich im Koalitionsvertrag der Großen Koalition Rechnung zu tragen. (ts/zvg)