Grüne Branche

Bundestagswahl: Zwermann fordert Ehrlichkeit ein

Endlich ehrliche Konzepte, auch wenn sie Opfer verlangten, forderte Karl Zwermann, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau, bei der Kundgebung zum Gartenbautag in München von Politikern. In seiner gegenwärtigen Situation begrüße der Gartenbau die Neuwahl. Von dieser erwarteten sich die Gärtner ein klares Signal des Wandels, um möglichst schnell das Land wieder zukunftsfähig zu machen. Angesichts einer weltweit wachsenden Produktion und steigenden Kosten für die Produktionsmittel sowie einer schwachen Nachfrage sei der Gartenbau derzeit recht hart getroffen. Als dynamischer, selbstbewusster Berufsstand habe er sich stets erst selbst gefordert und dann um Unterstützung gebeten. Deshalb setze der grüne Mittelstand große Hoffnung auf eine neue Regierung, von der er erwarte, dass sie sich für faire Rahmenbedingungen in Europa einsetze.