Grüne Branche

Bundesverdienstkreuz für BÖLW-Vorsitzenden

, erstellt von

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), erhält das Bundesverdienstkreuz. Mit der Auszeichnung wird zu Löwensteins Einsatz für die Ökologische Lebensmittelwirtschaft gewürdigt, für die sich der Landwirt seit rund einem Vierteljahrhundert engagiert.

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Foto: BÖLW

Dem BÖLW steht zu Löwenstein seit dessen Gründung im Jahr 2002 als Vorsitzender vor. Darüber hinaus engagiert sich zu Löwenstein als Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (AGÖL), um in übergeordneten Fragen die Interessen der Verbände des Ökologischen Landbaus gegenüber Behörden und in der Öffentlichkeit vertreten zu können.

Löwenstein: Freude über Bundesverdienstkreuz

„Ich freue mich über die Auszeichnung. Sie macht klar, dass es bei Ökologischer Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung nicht darum geht, eine Marktnische zu bedienen, sondern eine Leistung zu erbringen, die der gesamten Gesellschaft nützt. Die Auszeichnung gilt deshalb den vielen Menschen, die sich für einen zukunftsträchtigen Umgang mit unseren natürlichen Lebensgrundlagen einsetzen“, so zu Löwenstein.

Der Landwirt übernahm 1986 den land- und forstwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern. 1992 stellte er das Hofgut Habitzheim nahe Darmstadt auf Bio um und bewirtschaftet es seither nach Naturland-Richtlinien. Außerdem war zu Löwenstein 16 Jahre lang Mitglied im Naturland-Präsidium und prägte den Öko-Verband in dieser Zeit maßgeblich mit.