Grüne Branche

CO2-Bilanz der Land- und Forstwirtschaft ist positiv

Die CO2 -Bilanz der Land- und Forstwirtschaft in Deutschland ist eindeutig positiv. Es werden also mehr CO2 und andere Klimagase aus der Atmosphäre gebunden als freigesetzt. Dies erklärt der Deutsche Bauernverband (DBV) anlässlich der Studie von Foodwatch über den Treibhauseffekt in Deutschland. Emissionen der Landwirtschaft in Höhe von 133 Millionen Tonnen CO2 -Äquivalent - einschließlich der Stickstoffdüngemittelherstellung - stehe eine Bindung durch die Pflanzen in Höhe von über 168 Millionen Tonnen gegenüber. Damit binde die Land- und Forstwirtschaft 35 Millionen Tonnen mehr als sie jährlich emitiere.