Grüne Branche

Cool Rail Spain: direkte Zugverbindung für Frischeprodukte von Rotterdam nach Valencia

Das weitgehend von FloraHolland initiierte Projekt Cool Rail Spain hat jetzt seine erste Untersuchungsphase bestanden und wird in einer zweiten Phase in Praxistests übergehen. FloraHolland teilte dies am 27. Februar mit. Voraussetzungen zur Realisierung einer direkten Bahnverbindung für Frischeprodukte zwischen Rotterdam und dem spanischen Valencia seien nun geschaffen.

Per Bahn nach und von Spanien – dies soll künftig auch bei Blumen und Gemüse eine Rolle spielen. Foto: FloraHolland

Das Projekt Cool Rail Spain zielt auf den Bahntransport von Zierpflanzen, Obst und Gemüse ab. Aus dem Zierpflanzenbereich geht es um Schnittblumen und Topfpflanzen. Erste Informationen über das Vorhaben waren im Spätjahr 2013 bekannt geworden.

Cool Rail Spain basiert darauf, dass zwischen den Niederlanden und Spanien große Mengen an Frischeprodukten – es sind jährlich mehr als 1,5 Millionen Tonnen – transportiert werden, ergänzt um den Rücktransport von Gebinden. Dies erfolgt seit vielen Jahren fast ausschließlich via Straßentransport. Mit dem Projekt Cool Rail Spain soll nun eine umweltverträglichere und damit nachhaltigere Alternative entstehen.

Bei den vorgesehenen Bahnfahrten von Valencia nach Rotterdam werden Zitrusfrüchte eine wichtige Rolle spielen, da die Region Valencia im Osten Spaniens ein wichtiges Citrus-Produktionsgebiet ist. Bei den Fahrten von Rotterdam nach Valencia werden Blumen und Pflanzen eine Hauptrolle spielen. Hierbei soll es auch einen Stopp in Barcelona geben.

Angestrebt sind fünf Züge pro Woche. Pro Zug sollen 30 bis 40 Container mit Frischeprodukten transportiert werden. Die Klimatisierung der Züge würde auf die Bedürfnisse der Frischeprodukte ausgerichtet.

Das Projekt Cool Rail Spain knüpft an die Green Rail-Initiative von FloraHolland und Blumengroßhandelsverband VGB aus dem Jahr 2008 an. Green Rail realisierte Blumentransporte via Bahn in mehrere Länder, bisher aber nicht nach Spanien. Laut der FloraHolland-Mitteilung ist Cool Rail Spain breiter ausgerichtet als Green Rail.

Drei international bedeutende Organisationen aus den Bereichen des Obst-, Gemüse- sowie Blumen-/Zierpflanzenhandels arbeiten beim Projekt Cool Rail Spain zusammen. Neben der niederländischen Blumen- und Zierpflanzen-Absatzgenossenschaft FloraHolland ist es die zur Univeg-Gruppe zählende, in Ridderkerk (nahe Rotterdam) ansässige Firma Bakker Barendrecht sowie Euro Pool System.

Bakker Barendrecht zählt zu den größten Obst- und Gemüseanbietern in den Niederlanden (über 400 feste Mitarbeiter, täglich über 2.000 Tonnen Obst und Gemüse; der Mutterbetrieb Univeg mit Hauptsitz in Belgien ist in 25 Ländern tätig und erzielt mit weltweit etwa 9.500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von über drei Milliarden Euro).

Euro Pool System ist europaweit der größte Logistik-Dienstleister auf dem Gebiet der Mehrwegverpackungen für Frischprodukte, hauptsächlich Obst und Gemüse. Das Unternehmen verfügt über mehr als 128 Millionen blaue und grüne Steigen, die jedes Jahr etwa 700 Millionen mal rotieren. Das Unternehmen ist in 27 Ländern operativ. Es sorgt für kontinuierliche Verfügbarkeit der Mehrwegverpackungen für Obst und Gemüse. In Deutschland sind es sieben Depots sowie die in Bornheim ansässige Zentrale. (eh)