Grüne Branche

Coop gewinnt EMA 2012: „CO2-neutral bis 2023“

Mit dem EHI-Energiemanagement Award (EMA) werden Handelsunternehmen für die besten Konzepte zur Einsparung und zum ressourcenschonenden Einsatz von Energie in den Verkaufsstellen ausgezeichnet. Gewinner des EMA 2012 für Filialunternehmen ist die Coop Schweiz.

Sie formulierte die Vision „CO2-neutral bis 2023“. Schrittweise sollen alle zweckmäßigen Maßnahmen ergriffen werden, um den verursachten absoluten CO2-Ausstoß so weit wie möglich zu reduzieren. Eingebunden werden Produktion, Logistik, Verkauf und Administration. Die Reduktion soll unter anderem durch vermehrte Nutzung erneuerbarer Energieträger erreicht werden. Auch technische Innovationen (etwa LED-Beleuchtung in Verkaufsstellen) sollen zur Erreichung der Klimaziele bis 2023 beitragen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webseite von EHI. (ts)