Grüne Branche

Corona-Krise: Unterstützung für Weihnachtsbaum-Produzenten

, erstellt von

Weihnachten selbst mag kalendarisch noch in weiter Ferne liegen – die Auswirkungen der Corona-Krise treffen viele Weihnachtsbaum-Produzenten jedoch bereits jetzt schon. Deshalb hat sich die Weihnachtsbaum-Zentrale dazu entschlossen, neue und Bestandskunden zu unterstützen und ihnen in den kommenden zwölf Monaten die Einstellgebühren auf ihrer digitalen Plattform zu erlassen.

Die Weihnachtsbaum-Produktion lässt sich nicht ins Homeoffice verlegen. Entsprechend leidet der Berufszweig unter den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Foto: Weihnachtsbaum-Zentrale

Weihnachtsbaum-Zentrale verbindet Käufer und Verkäufer digital

Die Weihnachtsbaum-Zentrale versteht sich als digitales Verbindungssystem, um deutschlandweit Produzenten von Weihnachtsbäumen und frischem Schnittgrün mit Wiederverkäufern aus der Region zusammenzubringen. „Als zentraler Ausgangspunkt verbindet die Weihnachtsbaum-Zentrale den Weihnachtsbaum-Produzenten aus der Region mit dem Verkaufsplatz-Betreiber aus der Nähe“, heißt es dazu auf der Website des Anbieters. Die Mitarbeiter der Weihnachtsbaum-Zentrale würden sich dabei den Angaben zufolge auf die „Förderung des Weihnachtsbaum- und Schnittgrünmarktes – und auf die Sicherung optimaler Preise“ konzentrieren.

Produktion von Weihnachtsbäumen leidet unter Corona-Maßnahmen

Angesichts der Corona-Krise will die Weihnachtsbaum-Zentrale jetzt auch soziales Engagement beweisen. Denn ebenso wie andere Branchen, dürften sich auch die Produzenten von Weihnachtsbäumen infolge der Pandemie harten wirtschaftlichen Konsequenzen ausgesetzt sehen. „Mieten sowie Rechnungen wollen bezahlt und Lebensmittel besorgt werden. Das zu beantragende Arbeitslosengeld ist meist nicht hoch genug, um davon die Familie ernähren zu können. So schrumpfen die Ersparnisse stetig von Tag zu Tag“, erklären die Verantwortlichen.

Erschwerend hinzu komme, dass die Weihnachtsbaum-Produktion eines der Berufsfelder sei, das unter den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus – wie Ausgangsbeschränkungen und Isolationsempfehlungen – sehr zu leiden habe. „Zuvor setzte die Tätigkeit der Produzenten neben Bewegung an der frischen Luft auch Kundenkontakt voraus“, erklärt die Weihnachtsbaum-Zentrale und bringt in diesem Zusammenhang ihre Online-Plattform ins Spiel, die als kontaktloser Vermittler zwischen Käufern und Verkäufern diene.

Keine Einstellgebühren für Weihnachtsbaum-Produzenten

Wie der Manager der Weihnachtsbaum-Zentrale, Horst Niesner, erklärt, wolle man den Produzenten in Deutschland „in der ohnehin schon schwierigen Zeit“ jetzt unterstützend zur Seite stehen. Etwas Gutes zu tun, stehe dabei im Vordergrund, wie Niesner betont. Aus diesem Grund habe sich sein Unternehmen entschlossen, Weihnachtsbaum-Produzenten in den kommenden zwölf Monaten auf der Plattform sämtliche Einstellgebühren zu erlassen. Dieses Angebot gelte sowohl für bestehende wie neue Kunden.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Website der Weihnachtsbaum-Zentrale.

Mehr zur Corona-Krise finden Sie bei uns unter dem Newstag „Coronavirus“.

Cookie-Popup anzeigen