Dahlie zu „Majas Mahlzeit“ ernannt

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

An Majas Mahlzeit finden Bienen ein reichhaltiges Nahrungsangebot. Foto: Gartenbauverband Berlin-Brandenburg

Der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg kürt zum Weltbienentag am 20. Mai die „Bienenfreundliche Pflanze des Jahres 2022“. In diesem Jahr fiel die Wahl auf die einfache Dahlie, die unter „Majas Mahlzeit“ zum Bienenliebling werden soll.

Unterstützung der Initiative „Bienen füttern!“

Vor dem Hintergrund des allgemeinen Rückgangs der Artenvielfalt und des Insektensterbens hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Initiative „Bienen füttern!“ ins Leben gerufen. Seit 2019 kürt in diesem Zusammenhang der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg als Unterstützer der Initiative auch die „Bienenfreundliche Pflanze des Jahres“, die unter dem Titel „Majas Mahlzeit“, angelehnt an die bekannte Comic-Biene, vermarktet wird. Pünktlich zum 20. Mai, dem von der Generalversammlung der Vereinten Nationen als Weltbienentag erklärten Datum, gab der Gartenbauverband die einfache Dahlie als diesjährige bienenfreundliche Pflanze des Jahres bekannt.

Breites Nahrungsangebot für Insekten

Die einfache, gelb-orange Dahlie „Majas Mahlzeit“ bietet sich besonders für die Sommerbepflanzung im Beet, aber auch in Pflanzgefäßen und Balkonkästen an. Als bienenfreundliche Pflanze des Jahres sei der farbenstarke Powerblüher selbstverständlich ein Anziehungsmagnet für Insekten und biete diesen eine Nahrungsgrundlage. Bei den einfachblühenden Dahliensorten ist das Innere zu sehen und Insekten kommen unmittelbar an die Pollen. Von Mai bis Oktober könne „Majas Mahlzeit“ gepflanzt werden. Die Pflanze verfüge außerdem über eine lange Blütezeit und biete Insekten damit auch lange ein reich gedecktes Buffet. Die krautigen Korbblütler sind mehrjährig, aber nicht winterhart in unseren Breiten.

Taufe von „Majas Mahlzeit“

Ab Mitte Mai 2022 ist „Majas Mahlzeit“ in ausgewählten Gärtnereien des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg erhältlich. Der Verband ruft Verbraucher dazu auf, die Pflanze zu kaufen und damit einen aktiven Beitrag zum Insekten- und Artenschutz zu leisten. Darüber hinaus empfiehlt der Verband auch Bienenhäuser und Nisthilfen für Wildbienen aufzustellen. Die offizielle Taufe von „Majas Mahlzeit“ erfolgt durch Brandenburgs Minister für Umwelt, Landwirtschaft und Klimaschutz Axel Vogel und den Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth auf der Landesgartenschau Beelitz am dortigen Imkerpavillon. Die Taufe findet passend am Weltbienentag, am Freitag, den 20. Mai 2022 um 13 Uhr statt.