Grüne Branche

Das Ding aus dem Gartenteich: origineller Nachwuchswerbe-Spot für Landschaftsgärtner

„Neulich bei der Arbeit“ – unter diesem zunächst eher unspektakulären Titel verbreitet sich derzeit ein kreativer Nachwuchswerbe-Spot für Landschaftsgärtner wie ein Virus im World Wide Web. Im Mittelpunkt des knapp einminütigen Spots stehen zwei junge Landschaftsgärtner und ein mehr als außergewöhnlicher Gartenbesitzer. 

Die beiden jungen Landschaftsgärtner haben es im Video mit einem Gartenbesitzer der besonderen Art zu tun. Foto: Screenshot

Der Kurzfilm ist das Ergebnis eines Wettbewerbs, den das Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa) im vergangenen Jahr unter den Filmexperten der internationalen Filmschule Köln (ifs) gestartet hat. Gesucht wurde dabei ein origineller und emotionaler Videoclip für die Ausbildung zum Landschaftsgärtner.

Mit ihrem Exposé „Das Ding aus dem Naturreich“ konnten sich die ifs-Alumni Markus Sehr und Hanno Olderdissen den ersten Platz sichern: Entstanden ist ein Videospot der besonderen Art, der den potenziellen Nachwuchs mit einer ungewöhnlichen Story in der digitalen Welt abholt.

„Mit dieser unterstützenden und innovativen Kommunikation wollen wir bei der YouTube-Generation auf den Beruf des Landschaftsgärtners aufmerksam machen und gleichzeitig einen weiteren Aktionsimpuls für unsere Nachwuchswerbung geben“, so August Forster, Vorsitzender des AuGaLa und Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL). „Unsere Ausbildungsbetriebe mit Maßnahmen wie dem Viralspot zu unterstützen, ist eine der zahlreichen Innovationen, die das Ausbildungsförderwerk der Landschaftsgärtner unternimmt, um die Zukunftsfähigkeit unserer grünen Branche zu sichern“, betonte Forster. (ts/bgl)