Grüne Branche

Das Maskottchen der BUGA 2015 hat einen Namen

Mit ihrem Votum für den Namen haben die Besucher der Buga 2015 Havelregion-Webseite gleichzeitig auch das Geschlecht des Maskottchens bestimmt. Dabei entschied  sich die Mehrheit der insgesamt 1021 Wähler bis zum Montag für „Wilma (Wels)“. Damit ist der Wels ein Mädchen. 

Wilma Wels, das Buga 2015-Maskottchen Grafik: Jens Neubert vom Atelier offen

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  1. Wilma Wels, 260 Stimmen
    (= 25 Prozent)
  2. Fritzi, 251 Stimmen
    (= 24 Prozent)
  3. Havelito, 240 Stimmen
    (= 24 Prozent)
  4. Flora Fisch, 142 Stimmen
    (= 14 Prozent)
  5. Bugalino, 128 Stimmen
    (= 13 Prozent)

Marina Rieß aus Premnitz hatte den Siegernamen eingereicht und ist damit Gewinnerin für zwei Buga-Dauerkarten. Die Einsender der gelungensten fünf Vorschläge, die es in die Endabstimmung geschafft haben, erhalten ein Buga-Paket.

Das Maskottchen der Buga 2015 Havelregion repräsentiert die Veranstaltung an fünf verschiedenen Standorten in den beiden beteiligten Bundesländern. Die Palette reicht vom Walking-Act über Merchandising bis hin zum Internetauftritt.

Diplom-Grafik-Designer Jens Neubert vom Atelier offen hat die Schöpfung von Bonny-Luisa Dommer grafisch umgesetzt. Das Büro in der Hansestadt Osterburg/Krevese hatte sich mit seinem Entwurf im Rahmen eines Wettbewerbs gegen zehn Mitbewerber durchgesetzt. (buga2015)