Grüne Branche

DBG: August Forster neuer Vorsitzender der Gesellschafterversammlung

Im Turnus von zwei Jahren wechselt der Vorsitz der Gesellschafterversammlung der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG). Für die im Dezember 2012 gestartete Amtszeit wurde August Forster, Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), gewählt. In Personalunion ist er zugleich Vorsitzender des DBG-Verwaltungsrates. 

August Forster. Foto: BGL

In diesen Funktionen löst Forster jetzt den Präsidenten des Bund deutscher Baumschulen (BdB), Karl-Heinz Plum, ab. Dieser hat in seiner zweijährigen Amtszeit die Geschicke der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft initiativ und öffentlichkeits-wirksam begleitet.

Seine Anregungen zu zukunftsorientierten Bewerbungen von Städten, zur Qualität der Pflanzenlieferungen und zu Ausstellungsthemen auf BUGA und IGA haben die Weiterentwicklung der DBG maßgeblich beeinflusst. August Forster und die DBG-Geschäftsführung bedanken sich für sein großes Engagement.

Zu seinem Amtsantritt unterstrich der neue Vorsitzende Forster die Bedeutung der Gartenschauen für Kommunen, Regionen und deren Bürger. Dabei betonte er die ausbaufähige Zusammenarbeit mit den gärtnerischen Verbänden. (dbg)