Grüne Branche

Dekker Chrysanten schließt sich GenNovation an

, erstellt von

GenNovation wächst. Mit Dekker Chrysanten (NL-Hensbroek) hat sich jetzt einer der weltweit bedeutendsten Chrysanthemen-Züchter als viertes Mitglied der von Anthura, Florensis und Gebr. Vletter & Den Haan ins Leben gerufenen Züchtungskooperation angeschlossen.

Florensis-CEO Leo Hoogendoorn (2. v. l.) unterzeichnet im Beisein von Arie Vletter (Gebr. Vletter & Den Haan, l.), Henk Jacobs (2. v. r.) und Mark van der Knaap (Anthura, r.) die Beitrittserklärung von Dekker Crysanten. Foto: GenNovation

Schnellere Entwicklung von neuen, besseren Sorten

Henk Jacobs, Geschäftsführer von Dekker Chrysanten, verspricht sich von der Zusammenarbeit die noch schnellere Entwicklung neuer und besserer Sorten. „Die Unternehmen, die sich unter dem Namen GenNovation vereint haben, stehen im Bereich der Genetik oft vor ähnlichen Herausforderungen. Der Erfahrungs- und Wissensaustausch stärkt die Forschungsprogramme aller Partner“, ist sich Jacobs sicher.

Durch die Zusammenarbeit der vier Mitgliedunternehmen von GenNovation sei es überdies möglich, gemeinsam neue und auch kapitalintensive Forschungsprojekte zu stemmen, wie Florensis-CEO Leo Hoogendoorn ergänzt. „Die jüngsten Erfahrungen haben gezeigt, dass auch familiengeführte Betriebe einen stark ausgeprägten Unternehmergeist besitzen – die perfekte Ausgangslage für langfristigen Erfolg.“

GenNovation will mit Projekten durchstarten

Mit dem Beitritt von Dekker Chrysanten als weiterem Mitglied und der Verpflichtung von Bart Brugmans als Leiter der Forschungs- und Entwicklungsprogramme von GenNovation sieht sich die Züchtungskooperation jetzt in der Lage, mit ihren gemeinschaftlich festgelegten Projekten durchzustarten.