Grüne Branche

demopark Goldmedaillen – gesehen und für gut befunden

, erstellt von

Mehr als 80 Neuheiten begutachtete eine Fachjury im Vorfeld der aktuell laufenden demopark und vergab vier Gold- und zehn Silbermedaillen. Wir zeigen Ihnen, welche Produkte den Juroren eine goldene Auszeichnung wert waren.

Goldmedaillen für Husqvarna und Syn Trac

Ganz nach oben aufs Treppchen schaffte es der Automower 535 AWD von Husqvarna. Dass der Profi-Mähroboter Steigungen bis 70 Prozent bewältigt, war der Jury eine Goldmedaille wert – immerhin entspricht das ungefähr dem Anstieg einer Skisprungschanze. Allradantrieb und Knicklenkung sollen für hohe Traktion sorgen und das Gerät wendig machen. Der Automower pflegt automatisch Grundstücke bis zu einer Größe von 3.500 Quadratmetern und kann mithilfe der Husqvarna-Fleet-Service-App von mobilen Endgeräten aus gesteuert werden.

Die Schnittstelle zum Ankoppeln von Anbaugeräten begeisterte die demopark-Juroren beim Trägerfahrzeug Syn Trac des gleichnamigen Herstellers. Die Schnittstelle ist vorne sowie hinten identisch, Anbaugeräte können ohne abzusteigen gewechselt werden. Alle Anschlüsse für Hydraulik, Pneumatik, Zapfwelle, Elektrik und Software werden von der Fahrerkabine gekoppelt. Das erhöht die Sicherheit des Bedieners, da die meisten Unfälle mit Traktoren beim Auf- und Absteigen passieren. Auf Platz drei der Unfallstatistik liegen Zwischenfälle beim An- und Abkoppeln von Geräten.

Stihl und Sauerburger holen auf der demopark ebenfalls Gold

Eine Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung, erstmals in Serie gebaut – diese Kriterien verhalfen der Motorsäge MS 500i aus dem Hause Stihl zu einer demopark Goldmedaille. Die elektronische Einspritzung macht Komponenten wie Vergaser und Zündmodul überflüssig. Druck- und Temperatur-Sensoren dosieren den Kraftstoff passend je nach Betriebszustand. Außerdem überzeugte die Fällsäge für professionelle Anwender mit guter Beschleunigung, hoher Leistung und einem geringen Gewicht. Unbetankt wiegt sie je nach Führungsschiene und Sägekette zwischen rund 7,5 und acht Kilogramm.

Mit dem Grip4–70 erweitert F.X.S. Sauerburger die Palette seiner hangtauglichen Geräteträger und holte ebenfalls eine demopark Goldmedaille. Der kompakte Schlepper eignet sich für den kommunalen Einsatz, die Gewässer- und Rasenpflege sowie den Straßenunterhalt. Er verfügt über eine mittig angeordnete Fahrerkabine und ist in Rahmenbauweise mit oben liegendem Vorderachspendel konstruiert. Der Mittelmotor befindet sich direkt hinter der Fahrerkabine. Besonders erwähnenswert fand die Jury die gute Übersicht.