Grüne Branche

„Der Dicke Kunz“ ist die Ulme des Jahres 2005

„Der Dicke Kunz“, eine Ulme, die südlich von Torgau nahe dem kleinen sächsischen Ort Kunzwerda direkt an der Elbe steht, ist die Ulme des Jahres 2005. Auf die Proklamation des Baumes hat jetzt das Ulmen Büro (Hamburg) hingewiesen. Mit einem Stammdurchmesser von etwas über zwei Metern und mit über 20 Metern Höhe sei sie ohne Zweifel eine der mächtigsten Ulmen in Sachsen. Das ausgewählte Exemplar gehöre zur oftmals unterschätzten Art Ulmus laevis (Flatterulme), die erwiesenermaßen eine hohe Widerstandskraft gegen die Ulmenkrankheit habe. Auch aus Sicht der Baumschulen ist „Der dicke Kunz“ etwas besonderes. Er ist den Angaben zufolge einer der Mutterbäume für eine kontrollierte Herkunft von Baumschulpflanzen, die unter dem Namen „Torgauer Flatterulme“ auf dem Markt zu finden sei.