Grüne Branche

Der Jüdische Friedhof Weißensee

Weil ein Dokumentarfilm nicht reichte, um all die besonderen Schicksale und Erlebnisse zu erzählen, die sich nach einem weltweiten Aufruf in der Zeitschrift „Aktuell“ bei der Regisseurin sammelten, entstand die Idee zu diesem Buch. Fast 250 Antworten erhielt die Autorin von den Nachkommen der Juden, die auf dem Friedhof Weißensee bestattet sind. Geschichten und Vorkommnisse, ergänzt durch schriftliche und fotografische Dokumente. Britta Wauer hat sie gesichtet und aufbereitet. 

Auf je einer Doppelseite stehen sich nun ein historisches Foto aus Privatbesitz und eine aktuelle Aufnahme gegenüber. Dabei handelt es sich durchaus nicht ausschließlich um Grabaufnahmen, es gibt viele Gruppen- und Einzelporträts und Szenenfotos aus der Arbeitswelt und dem öffentlichen Leben damals und heute. Die Bilder und die verbindenden Texte in Deutsch und Englisch zeigen: Der Friedhof diente vielen Zwecken, als Sport- und Abenteuerspielplatz, als Zufluchtsort während der Judenverfolgung, als Übungsplatz für Autofahrer, als Materiallieferant für die eigene Gartenlaube, als Abkürzung, um Leergut vom benachbarten Getränkehandel zu entwenden und erneut zu Geld zu machen, und vieles mehr.


Einleitende Texte zu jedem Zeitabschnitt sowie die vor- und nachgestellten Rahmenbeiträge dienen dazu, die Entstehungsgeschichte dieses besonderen Buches nachzuvollziehen und die Kapitel in den geschichtlichen Kontext einzuordnen. Die Reise beginnt mit der Friedhofsgründung 1880 und endet heute. Die Texte sind wohltuend sachlich, aber voller Empathie geschrieben. Jede Doppelseite zeichnet, so der Untertitel des Buches „Momente der Geschichte“ und zieht den Leser sofort in seinen Bann. Die Geschichten berühren emotional, sind traurig bis haarsträubend, manchmal Gänsehaut inbegriffen, zuweilen auch amüsant. Kaum etwas macht Geschichte so lebendig wie erzählte Einzelschicksale und authentische Geschichten. Absolut lesenswert!


„Der jüdische Friedhof Weißensee. Momente der Geschichte“, von Britta Wauer und Amélie Losier (Fotos). 176 Seiten, 141 Abb. in S/W und Farbe, geb., Bebraverlag, Berlin, € 24,95, Artikel-Nr.: 4801728. – jen –