Grüne Branche

Deutsche Aussteller mit Messeauftritt zufrieden

Vom 9. bis 13. Februar präsentierten sich die deutschen Firmen Brandkamp Jungpflanzen, Herkuplast, Terracult und die Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau (Indega) auf der Internationalen Landwirtschaftsmesse Agra im bulgarischen Plovdiv. Wie bereits in den vergangenen Jahren stellten die Betriebe auf einem Gemeinschaftsstand der Indega ihre Produkte vor, etwa Jungpflanzen, Anzuchtpaletten und Substrate.

Neben den nach wie vor schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen leide der Gartenbau in Bulgarien am fehlenden Mittelstand. Neben einigen Großbetrieben gebe es einen hohen Grad an Selbstversorger-Kleinbetrieben.

Auffallend hoch sei die Beteiligung von griechischen und türkischen Ausstellern gewesen, die mit ihren besseren Produktionsbedingungen im Vorteil seien. Die Zahl und Qualität der bulgarischen Messebesucher aus dem Gartenbausektor sei relativ bescheiden gewesen.

Die beiden Länder Rumänien und Bulgarien werden oft in einem Atemzug genannt. Es gibt aber auch große Unterschiede zwischen den Staaten. Beide wurden stark von der Finanz- und Wirtschaftskrise getroffen.

Das kleinere Bulgarien erholt sich gemessen am Bruttoinlandsprodukt schneller von der Krise. Mittelfristig sind die Prognosen gut. Deutschland ist ein äußerst bedeutender Handelspartner und wichtiger Investor.

(Quelle: Müller, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, Berlin)