Grüne Branche

Deutsche Baumschule Ausgabe 03.2004

Bäume ...und Baumpflege

Im März finden traditionell die Augsburger Baumpflegetage statt, in deren Rahmen aktuelle Probleme, Baumartenauswahl, Pflanzenschutz-Sorgen wieder einen breiten Raum einnehmen werden. Baumpflege beginnt in der Baumschule. Die Produktion kann mit dafür Sorge tragen, dass aus Bäumen keine Problembäume werden: Indem sie qualitativ hochwertige gesunde Gehölze heranzieht, Verletzungen im Quartier oder beim Versand vermeidet. Der Informationsaustausch und die gute Zusammenarbeit zwischen Kultivateuren, Handel und Verwendern gewinnen an Gewicht. Das zeigt sich beispielsweise im gemeinsam angelegten Großversuch über die Ursachen von Stammschäden. Die ersten jetzt vorliegenden Ergebnisse sind für Baumschulen wie für Verwender interessant.

 

Titelthema

Augsburger Baumpflegetage: Fester Treffpunkt für die Branche
Ulme des Jahres
Was können Bäume in der Stadt ertragen?
Pappel-Kronensterben
Schwammspinner können auf Baumschulkulturen übergehen
Nicht zu unterschätzen: die Himmelsrichtung
Training für den Baum

 

Forum

Aus aller Welt:
Fertige Hecken aus Dänemark
Gärtner zu vermieten

BdB-Tagung:
Optimistischer Blick aufs Frühjahr
Hoffen auf den Kompromiss
Neue Qualitätskontrollen?
Was bleibt übrig von der Baumschulforschung?

Recht/Steuern:
Die Umsatzsteuerpauschalierung ist gerettet
Grundsteuer 2003
Mehr Angaben auf Rechnungen

Ausbildung:
„Mehr Kosten auf die Betriebe abgewälzt"
Meister und Techniker in einer Klasse
Neue Professur für urbanes Grün an der TFH Berlin

 

Handel

Kundenwünsche:
Was erwarten Kunden von ihrer Baumschule? Aus Sicht der Gartenbaumschulen
Baumschule und Floristik – ein ungewöhnliches Paar
Tipps zur Pflanzenschutzberatung

Stauden:
Im Blick (Präsentation von Gehölzen und Stauden)
Der Favorit der Saison: Gämswurz
Stauden und Gehölze als Partner vorm Haus

IPM 2004:
Gute Geschäfte in den Baumschulhallen
Umweltpreis für grünes Dach
Citrus – eine Produktfamilie