Grüne Branche

Deutsche Baumschule Ausgabe 08.2005

EU-Handel: Messen, Handel, neue Sorten

Als 2004 der Beitritt einer Reihe von Ländern in die EU bevorstand, war der Blick auf Handelsströme interessanter denn je. Von den zehn neuen Beitrittsländern galten damals schon Polen, Ungarn und die Tschechische Republik aus Baumschulsicht am interessantesten. Bereits in den Jahren vor dem EU-Beitritt gewannen Messen wie die "Green is Life" in Polen an Gewicht und stießen auch im Ausland auf Interesse. Und sie wächst weiter, wie bereits jetzt, im Vorfeld der diesjährigen Veranstaltung (vom 2. bis 4. September in Warschau), deutlich wird. Bevor der Weg nach Warschau führt, lädt Ungarn am 13. August zur Baumschulbörse nach Szombathely ein, Auch sie gewinnt an Bedeutung, verzeichnet mehr Aussteller aus dem Ausland als im Vorjahr. Was liegt also näher, als einen Blick auf die Entwicklungen der Baumschulwirtschaft in diesen Ländern zu werfen? Internationaler Treffpunkt für Produktion und Handel ist wieder die niederländische Baumschulmesse Plantarium, die in diesem Jahr vom 24. bis zum 27. August stattfindet. Schon Tradition ist unsere Vorschau auf eine Reihe der dort ausgestellten Pflanzen-Neuheiten. Lehnen Sie sich zurück und gewinnen Sie vorab einen Eindruck davon, was Ihnen die Messen an Interessantem zu bieten haben.


Schwerpunkt

"Green is life" auf Wachstumskurs
Baumschulen in Österreich: Zukauf und Dienstleistung mit wachsender Bedeutung
Mehr ausländische Aussteller - auch auf Ungarns Baumschulbörse
Plantarium 2005


Handel

Hausbaum als Krönung - Pflanzen des Monats September
Tipps zur Pflanzenschutzberatung
Knappe Sauerkirschernte 2005 - Länderbilanz
Sorbus-Kleinarten aus dem Karpatenbecken

 

Produktion

Aus Betrieben:
Kletterpflanzen auf zwei Etagen

Technik:
"Boomteelttechniek 2005": Erfolgreiche Technikausstellung für die Baumschulbranche
Ausgezeichnete Innovationen
Erster Sortier-Roboter für Laubholzsämlinge vorgestellt

Pflanzenschutz:
Schrotschusskrankheit