Grüne Branche

Deutsche Baumschule Ausgabe 12.2004

Jungpflanzen
Der Export wächst weiter

Bei den Jungpflanzenbetriebe sieht die Nachfrage derzeit gar nicht schlecht aus, so eine Einschätzung aus der Branche. Ein positives Bild gibt zudem die Entwicklung des Exportes ab, die nach unserer Umfrage unter Jungpflanzenbetrieben deutlich positive Tendenz zeigt. Haben die meisten sich etwa schon an schlechte Preise gewöhnt? In der Umfrage finden sie in diesem Jahr weniger Erwähnung- im Gegensatz zu 2003. Aufgrund nicht kostendeckender Preise ist allerdings die Produktion in manchem Bereich heruntergefahren worden. Das führte beispielsweise bei Heckenpflanzen zu Verschiebungen im Sortiment und hat Auswirkungen auf den Handel. Teilweise sind nun die Bestände knapp.

 

Titelthema

Jungpflanzen-Umfrage: Der Export wächst weiter
„Zuversichtlicher als im letzten Jahr“
Abschied von der wurzelnackten Gehölz-Jungpflanze
Auf Herz und Nieren geprüft: Schleswig-Holsteiner Gehölzunterlagen erfüllen Zertifizierungsschema

 

Forum

Aktuell:
Thalacker wird Teil der Haymarket Mediengruppe
Beschäftigungsdauer verlängert
BdB gründete Forschungsrat
„Spitzenbaum“ 2004 vorgestellt
Polen ist neues Mitglied der ELCA
Begriff „Gewächshaus“ neu definiert
Waldschäden auf Redkordniveau
Finanzielle Situation nicht gesichert
Den Bodenschutz verstärken

Markt und Absatz:
„Nur der Schnellere bleibt am Markt“ – Interview mit BdB-Präsident Walter Hinrichs

Politik:
GAP: Dauerkulturen weiterhin ohne Prämien
Russland: Importstopp hält an – Schreiben an Kanzler

 

Handel

Rosen:
Viele neue ADR-Rosen

Einzelhandel:
„Ideale Staudenrepräsentanten“: Anemonen
Tipps zur Pflanzenschutzberatung
„Pflanzen des Monats“ Februar

Markt:
Gehölztrends 2005

 

Produktion

Betriebswirtschaft:
Sanierungskonzepte zur Krisenbewältigung

Forschung:
Wenn Pyrus-Arten dem Birnengitterrost trotzen

Pflanztöpfe:
"Der Grüne Punkt bringt hohe Kosten"