Grüne Branche

Deutsche Baumschule Ausgabe November 2016

Sortenvielfalt erhalten und fördern
Die Vielfalt bei Obstsorten ist sehr wichtig, etwa für den Erhalt des Genpools. Viele Projekte und Einrichtungen haben deshalb zum Ziel, alte und regionale Sorten zu erhalten. Der Pomologen-Verein Baden-Württemberg zum Beispiel organisierte im Oktober eine Obstschau; das „Pomarium Frisiae“ in Emden kultiviert über 1.000 Obstsorten. Das Baumschulmuseum (Pinneberg) widmete dem Thema gleich einen ganzjährigen Schwerpunkt. Und wie eine Zusammenarbeit in der Beerenproduktion zum Erfolg führt, zeigen zwei norddeutsche Baumschulen.

Titelthema: Obstgehölze

  • Obstgehölze standen für ein Jahr im Mittelpunkt
  • Friesischer Obstgarten in Emden
  • Obst-Sonderschau in Hohenheim
  • Einsatz für alte Obstsorten gewürdigt
  • „Echte“ Hochstämme sind wichtig für den Naturschutz
  • Beerenstarke Kooperation


Aktuell

  • Baumschule Lappen in Schieflage
  • Grüne Städte für die Zukunft
  • Fichte zum Baum des Jahres 2017 gewählt
  • Herbstlaub wird zu Aktivkohle
  • Meister-Qualifizierung: Führungskräfte (nicht nur) für Baumschulen


Handel

  • Chelsea Flower Show behauptet sich als vielseitige Werbeplattform
  • Bodendecker im Porträt: Delosperma obtusum
  • Messe Warschau: Neuheiten präsentierten sich auf der Zielen to Zycie
  • Konzepte auf der Plantarium 2016: Mit neuen Ideen mehr Wert und Absatz schaffen
  • Obstgehölze für den Endverbraucher: Mehrfach schön und lecker


Produktion

  • Walnussveredelung: Mit Walnuss-Wissen Spezialbetrieb begründet
  • Reduzierung von Bodenmüdigkeit: Mit Volldampf zur Lösung?
  • Unkrautbekämpfung im Vordergrund: Andere Technik – gleiches Ziel





Cookie-Popup anzeigen