Grüne Branche

Deutscher gewinnt Bronze-Giardina Award

Die Giardina in Zürich, Europas hochwertige Indoor-Veranstaltung für das Leben im Garten, hat die besten Gartengestalter ausgezeichnet. Im Rahmen der Ausstellung, die in diesem Jahr vom 11. bis 15. März lief, werden die Giardina Awards in sechs verschiedenen Kategorien vergeben. Dieses Jahr waren 33 Aussteller im Rennen um den Preis.

Der spektakuläre Japan-Garten samt Koiteich von Reinhold Borsch überzeugte die Jury. Foto: Giardina

Eine städtische Oase der Bewegung und Entspannung schufen „Les Urbanistes“
mit ihrem Pumptrack und dem Konzept „Treff.Hof“, was mit dem Giardina Award in Gold bei den Sonderschauen belohnt wurde. Aus selten genutzten Innenhöfen grüne und vor allem bewegte Treffpunkte für Jung und Alt entstehen zu lassen, ist das Ziel dieser Gruppe. Peter Richard, Gartengestalter und Inhaber der Winkler & Richard AG aus Wängi, wurde mit seinem diesjährigen Entwurf "... im Reinen sein" für den Schaugarten mit dem Giardina Award in Silber ausgezeichnet.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Ausstellung ist ein ausländischer Gartengestalter unter den Gewinnern: Der Deutsche Reinhold Borsch wurde für seinen spektakulären Japan-Garten „Oase der Ruhe“ in der Kategorie „Sonderschau Garten“ mit dem Bronze-Award ausgezeichnet.

Die begehrte Trophäe gilt als wichtigster Preis der grünen Branche in der Schweiz. Reinhold Borsch realisierte seinen preisgekrönten Japan-Garten auf 255 Quadratmetern – inklusive Koiteich.

Seine Leidenschaft für Koi brachte den Gartengestalter Reinhold Borsch an die Spitze des weltweiten Koiteichbaus. Das Unternehmen Borsch Koiteiche und exklusive Gärten in Kempen bei Düsseldorf begleitet für Kunden rund um den Globus den Bau von exklusiven Koiteich-Gärten.

Nicht nur der Garten selbst, sondern auch dessen Aufbau war aufsehenerregend und sorgte in Zürich bereits im Vorfeld der Ausstellung für große Aufmerksamkeit. Borsch legte mit fünf Sattelschleppern über 630 Kilometer von Deutschland nach Zürich zurück. Das sei eine Pionierleistung in der 17-jährigen Geschichte der Veranstaltung. db

Lesen Sie viele weitere interessante Nachrichten in Ausgabe 04/2015 Deutsche Baumschule.