Grüne Branche

„Deutschlands größte Mustergartenanlage“ blüht auf!

Park der Gärten
Im Park der Gärten der Gartenschau in Bad Zwischenahn eröffnet sich Gartenliebhabern auf einer Gesamtfläche von 14 ha ein wahres Füllhorn an Inspirationen, die von einer Ideenquelle zum zeitgemäßen „Wohnen im Grünen“ bis hin zum Vorbild für die Neugestaltung eines privaten Gartenparadieses reichen. Prägender Bestandteil des Parks sind die derzeit insgesamt 44 „Mustergärten“. Damit ist der Park der Gärten „Deutschlands größte Mustergartenanlage“!

Foto: Park der Gärten

Allein 59.000 Frühjahrsblüher, darunter Tulpen, Narzissen und Zierlauch, Hornveilchen, Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht, Gänseblümchen sowie eine Vielzahl von Stauden, wie Akelei, Goldlack oder Gold-Wolfsmilch, schmücken unser Blumenband (Wechselflor). Diese saisonal bepflanzten Beete (jeweils im März und Juni) umfassen gut 1700 Quadratmeter und führen wie ein buntes Band durch den Park.

Zahlreiche Gehölze schmücken sich jetzt ebenfalls mit einer prächtigen Blütenfülle. Allen voran Magnolien, die nicht nur in einem eigenen „Hain“ sondern auch in zahlreichen Mustergärten, wie beispielsweise dem Ernst-Pagels-Garten, besonders ins Auge fallen.

Was wäre aber das Frühjahr ohne eine Obstbaumblüte. Auch hier hat der Park der Gärten einiges zu bieten. Neben beispielhaftem Formobst und einer Obstwiese kann man dieses Blütenfeuerwerk  besonders im „Wildobstnachgarten“ oder dem „Bäuerlichen Nutzgarten“ in all seiner Vielfalt erleben. Zieräpfel werden als Hochstamm oder in buschiger Variante darüber hinaus in eigenem Sortiment vorgestellt; finden sich aber auch in zahlreichen Mustergärten - besonders malerisch anzutreffen im Ernst-Pagels-Garten.

Mehr unter www.park-der-gaerten.de