Grüne Branche

Diagnosezentrum Ahlem: Pökel-Pflanzen nach Hitzephasen

Nach einstrahlungsreichen, warmen Phasen in den Sommermonaten werden gelegentlich Pflanzen in das Diagnosezentrum eingesendet, die Wuchsdepressionen, verminderten Blütenansatz, sehr kleine dunkelgrüne Blätter oder Verbrennungen an den Blättern sowie eine schwache Durchwurzelung aufweisen. Es handelt sich oft Containerware. Meist führt schon die Substratanalyse zu dem Ergebnis, dass der Salzgehalt stark überhöht ist. Oft waren die Substrate mit Depotdünger bevorratet. Die Nährstoffe werden an heißem Tagen bei einigen Depotdüngern in einem wesentlich kürzeren Zeitraum zum Teil in "Schüben" freigesetzt und verursachen so die Schäden. Jetzt kann nur noch mit hohen Wassergaben von oben versucht werden, die Salze und Nährtoffe auszuwaschen, um somit größeren Schaden abzuwenden.