Grüne Branche

Die Elfe küsst in Bayern

Mit dem Kuss der Elfe wollen die bayerischen Gärtner in diesem Jahr die Beet- und Balkonpflanzensaison einläuten und ihre Kunden in den Sommer entführen. Denn „Elfenbusserl“ heißt diesmal der Markenname für die „Bayerische Pflanze des Jahres 2007“, mit der sie pünktlich zum „Tag der offenen Gärtnerei“ am 28. und 29. April antreten wollen. Nach Angaben des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes (BGV) wollen rund 250 Betriebe diese Pflanze vorstellen. Ausgesucht wurde die von Kientzler stammende Gaura lindheimeri-Sorte von den Mitgliedern des Arbeitskreises Marketing Niederbayern sowie den Bezirksfachgruppenvorsitzenden Zierpflanzenbau im BGV. „Elfenbusserl“ hat den Angaben zufolge mit ihrem kompakten Wuchs und ihrer ausdauernden Blüte in der trendstarken Farbe Pink beste Voraussetzungen, um die Kunden der bayerischen Endverkaufsbetriebe zu verzaubern. Passend zu ihrem märchenhaften Spitzname zeigt das Logo zur Kampagne eine Elfe im Blütenröckchen. Der BGV unterstützt die teilnehmenden Betriebe mit Werbematerialien. Und auch die Marketing-Berater der Gartenbauzentren unterstützen laut Verbandsangaben die Betriebe bei den Vorbereitungen. Begleitet werde die Aktion ferner von einer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit des BGV. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.bgv-muenchen.de.