Grüne Branche

Die grüne Palette: Landgard mit neuem Konzept für den Fachhandel

Landgard hat ein neues Konzept für seine Fachhandelskunden entwickelt. „Die grüne Palette“ soll nach Firmenangabe monatlich ein qualitativ hochwertiges Produkt oder eine Neuheit in Szene setzen, mit dem Fachhandelskunden bei den Konsumenten punkten können. 

„Die grüne Palette“ will Produkte mit Mehrwert in den Mittelpunkt stellen. Foto: Landgard

„Die grüne Palette“ kennzeichnet laut Landgard Produkte aus den Segmenten Zimmer- und Outdoor-Pflanzen (grün oder blühend) im 12er- oder 13er-Topf, die den Fachhandelskunden von Landgard in Kooperation mit einem Erzeugerbetrieb exklusiv angeboten werden. Der Start des Konzepts erfolgte laut Landgard im Mai mit einem Hängenelken-Mix aus der Devon Cottage-Serie, produziert im Gartenbaubetrieb Heufs.

Im Juni folgt ein neues Produkt, abgestimmt auf die Outdoor-Saison im Garten und die beginnende Fußball-WM. So beinhaltet „Die grüne Palette“ in diesem Monat eine gemeinsam mit dem Straelener Gartenbaubetrieb Rankers entwickelte Bio-Kräutermischung, die jeweils drei Kräuter der Marke „La Bio“ in einem 13er-Topf zu einem Kräuter-Hattrick vereint. Ein Stecketikett liefert zusätzlich Tipps und Ideen zur Verwendung der Kräuter. Die „La Bio“-Kräutermischung ist den Angaben zufolge nur über den Fachhandelsvertrieb erhältlich.

Zusammen mit „Die grüne Palette“ will Landgard seinen Fachhandelskunden passende POS- und Werbemittel zur Verfügung stellen. (ts)