Grüne Branche

Die neue g&v: Locken und Verführen

Natürlich vermittelt der Außenauftritt einen ersten Eindruck – und der ist immer entscheidend, um Neugier und Kauflust zu wecken. Es kommt aber auf das stimmige Gesamtkonzept an, das schon aus einem Guss sein sollte und sich im Ladeninneren fortsetzt. „Zeigen Sie sich von Ihrer Schokoladenseite“, fordern wir Sie mit den Beiträgen in unserem Thema des Monats in der Oktober-Ausgabe der g&v auf. 

Angesichts der Übermacht gesichtsloser, cleaner Massenprodukte sehnen wir uns nach Dingen mit Charakter, nach Unikaten, die unvollkommen sind, Geschichte(n) erzählen. Was einst als Schönheitsfehler galt, zieht uns jetzt ästhetisch in seinen Bann. Gerade im skandinavischen Landhausstil – mittlerweile ein Dauertrend, der in der Herbst-/Wintersaison 2013/14 wieder viele dekorative Inspirationen bietet – schwingt sich der sogenannte Shabby Chic zu neuen Höhen auf. Wie der Trend funktioniert, lesen Sie in der Rubrik Leben & Stil.

Zapfen sind – zumindest in den Monaten um die Jahreswende – vorzeigbare Argumente für Kunden im Verkaufsgespräch von Pflanzenschönheit. Naturfarben, gelackt, gewachst, mit Glaspuder bestäubt oder gar stonewashed - bedienen Sie das kreative Potenzial der Floristen jetzt in mannigfaltiger Manier. Mehr dazu lesen Sie in der Rubrik Gestalten in der Oktober-Ausgabe der g&v.

Da hat die Natur sich etwas Schönes ausgedacht: Stauden, die das ganze Jahr ihre Blätter behalten. Diese natürliche Erfindung hat gleich mehrere Vorteile. Der wichtigste ist wohl für viele Gartenbesitzer: pflegeleicht. Mehr über „Lebendige Garten-Künstler“ lesen Sie in der Rubrik Grünzone: Pflanzen.

Die Ausgabe 10 der g&v erschien am 1. Oktober 2013. Die g&v ist das Ideenmagazin für Einzelhandelsgärtner und Floristen. Es bietet auf über 80 Seiten Informationen zu aktuellen Themen aus der Branche, Inspirationen zu neuen Trends, anregende Floristik-Ideen sowie Tipps zur Unternehmensführung. Zudem teilt der Bundesverband der Einzelhandelsgärtner Neuigkeiten aus dem Verbandsleben mit.

Bestellungen oder Probeexemplare unter Tel.: 05 31–3 80 04–39, E-Mail: abo(at)haymarket.de, Postanschrift: Haymarket Media, Frankfurter Straße 3d, 38122 Braunschweig. (kh)