Grüne Branche

Die Sicht der Friedhofsverwaltung der Landeshauptstadt Hannover

Sinkende Budgets bei privaten und öffentlichen Stellen sorgen für ein besonderes Augenmerk in Bezug auf Sozialleistungen für Bestattungen. Einerseits steigt die Inanspruchnahme dieser Leistungen stetig, andererseits werden die Gemeinden aufgrund der schlechten Haushaltslage gezwungen, die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Erd-Reihengräber, unter anderem mit Holzkreuzen von 2006, Stadtfriedhof Seelhorst. Foto: Landeshauptstadt Hannover

Dabei lassen sich seit den letzten zehn Jahren Veränderungen wahrnehmen, die hier aus Sicht der Friedhofsverwaltung der Landeshauptstadt Hannover dargestellt werden. Dabei sind, aufgrund der unterschiedlichen Träger der Leistungen, die Sozialleistungen nach Sozialgesetzbuch von den Leistungen im Sinne der Gefahrenabwehr (die so genannten Ordnungsamtsbestattungen) zu unterscheiden. Mehr dazu in der November-Ausgabe der Friedhofskultur ab Seite 23.