Grüne Branche

Diebstähle und Verwüstungen

Über eine Zunahme von Diebstählen von Besuchern während der Grabpflege auf dem Neuen Friedhof in Rostock seit Anfang Juni berichtete die Ostsee-Zeitung am 29. Juni. Am 20. Juli hat die Polizei nun den mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen, so das Onlineportal www.rostock-heute.de
Der beschuldigte 52-jährige Mann ohne festen Wohnsitz habe in seiner Vernehmung sowohl die insgesamt 18 Diebstähle auf dem Neuen Friedhof eingeräumt als auch weitere Straftaten. Der Gesamtschaden belaufe sich nach derzeitigem Kenntnisstand auf mehrere tausend Euro. Am 21. Juli wurde der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt.

Bislang unbekannte Täter haben auf dem Kölner Friedhof in Ahe insgesamt 40 Grablampen zerstört, beschädigt oder gestohlen, so der KölnerStadt-Anzeiger am 22. Juli. Laut Abteilungsleiter Eberhard Reinsch von den Städtischen Betrieben wurden sogar einbetonierte Lampen aus dem Boden herausgerissen, so die Zeitung.

170 Grablampen fand die Polizei auf dem Essener Nordfriedhof. Metalldiebe wollten sie in der Nacht zum 8. Juli stehlen, meldet Der Westen am 11. Juli im Internet. Laut Friedhofsverwaltung werde auch kein Halt vor den Friedhofsanlagen gemacht. Kupfer werde selbst aus Toiletten und Trauerhallen gestohlen. fk