Grüne Branche

Downloads: Charta „Zukunft Stadt und Grün“

„Mehr Lebensqualität durch urbanes Grün“: Für dieses Ziel setzt sich ein breites branchenübergreifendes Bündnis aus Verbänden, Stiftungen und Unternehmen in einer gemeinsamen Charta „Zukunft Stadt und Grün“ ein, die am 21. Januar anlässlich einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt wurde. Das acht Punkte umfassende Papier übergab BGL-Vizepräsident Eiko Leitsch am Nachmittag an Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. 

Die Unterzeichner der Charta „Zukunft Stadt und Grün“. Foto: BGL

Neben BGL, Stiftung Die grüne Stadt, NABU, ZIA und bdla gehören folgende Verbände, Unternehmen und Organisationen zu den Erstunterzeichnern der Charta „Zukunft Stadt und Grün“:

  • Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)
  • RAG Montan Immobilien GmbH
  • Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
  • Bundesstiftung Baukultur
  • Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.
  • DGNB – Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V.
  • GdW – Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.
  • Lanxess Deutschland GmbH
  • NürnbergMesse GmbH
  • BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V.
  • Meyer Werft GmbH
  • IKEA Deutschland GmbH und Co. KG
  • Godelmann GmbH und Co. KG
  • Deutscher Golf Verband e.V.
  • GALK e.V. Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz
  • DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.

Die Liste der Erstunterzeichner sowie den Inhalt der Charta finden Sie untenstehend zum Download. (ks/ts)