Grüne Branche

Downloads: Thripszuflug in Gemüsekulturen zunehmend

Jahreszeitlich und witterungsbedingt nehmen derzeit die Thripse auf den Gemüsekulturen zu. Besonders betroffen sind Bundzwiebel-, Kohl- und Lauchbestände. 

Thripsschäden an Kopfkohl. Foto: Johannes Keßler

Mit der jetzt beginnenden Ernte der Wintergerste nimmt auch der Zuflug der Getreide-Thripse wieder zu. Obwohl Gemüsekulturen für die Getreidethripse keine attraktive Wirtspflanzen darstellen, verursachen sie jedoch Probesaugstellen, die sich im Blattbereich deutlich zeigen. Daher muss, bei Getreide als Nachbarkultur, mit zusätzlichen Saugschäden gerechnet werden.

Präparate mit Wirksamkeit gegen Thripse sind in einer Tabelle aufgeführt, die wir Ihnen unten stehend zum Download zur Verfügung stellen. (Quelle: Johannes Keßler, Landwirtschaftskammer, Pflanzenschutzdienst Nordrhein-Westfalen)