Drei Materialien im Praxistest

Veröffentlichungsdatum:

Blick auf die Versuchsanlage mit Buddleja-Pflanzen im 3-Liter- Container im Betrieb Helge Schuldt Containerpflanzen

Mulchdecken auf 3- und 20-Liter Containern
In einem Praxisversuch in Schleswig-Holstein wurde ein neues Mulchmaterial im Vergleich zu einer im Pinneberger Baumschulgebiet stärker verbreiteten Sägemehl-Holzhäcksel-Mischung sowie einem etwas gröber gemischtem Produkt aus Österreich getestet.

Bei dem neuen Produkt, dem Ferihum-Universalmulch der Kleeschulte Erden GmbH (Rüthen), handelt es sich um eine Mischung aus Kiefernrindenmulch und Nadelholzfasern.

Der Einsatz dieser Mischung sollte mit der Sägemehl-Holzhäcksel Mischung (Siebgut von Nadelholzspänen) der Heinrich Harden GmbH (Hamburg) verglichen werden, die im Pinneberger Baumschulgebiet bereits häufiger Verwendung findet.
Als drittes Produkt kam die ähnlich zusammengesetzte, aber etwas gröbere Mischung (Sägemehl, Holzfaser, Rüttelgut) der Happy-Garden-Steiner GmbH (Hochburg/ Österreich) hinzu. Das Aufstreuen der Mulchmaterialien erfolgte in einer Schichtdicke von 1-2 cm auf die Substratoberflächen.

Beim Topfen der Buddleja-Jungpflanzen wurde versucht, das Ferihum-Mulchmaterial über einen im Betrieb genutzten Mulchstreuer der Fa. Willburg Projecten B.V. auf die 3-Liter Container aufzustreuen. Bei diesem Gerät laufen die Töpfe nach dem Topfvorgang auf einem Förderband am seitlichen Auslass des Mulchstreuers vorbei und werden durch unterschiedlich schnell laufende Führungsbänder gedreht.

Das Ferihum-Material zeigte sich dabei als nicht tauglich für diese Art Mulchstreuer. Es wurde auf Grund der grobfaserigen Struktur nur ungleichmäßig gefördert. Teilweise blieb es auf dem Förderband und den seitlichen Führungsbändern hängen, nicht alles fiel in den Vorratsbunker zurück. Dadurch wurde der Durchgang für die Töpfe zu eng und sie verformten beziehungsweise stauten sich vor dem Mulchstreuer. Das Ferihum-Material rutschte auch schlecht im Vorratsbunker nach und bildete „Brücken“. Die Sägemehl-Holzhäcksel-Mischung laufen hingegen problemlos durch den Mulchstreuer.

Mehr zum Test und zur Wirksamkeit der Mulchmaterialien auch in Ausgabe 05/ 2012 Deutsche Baumschule.





Cookie-Popup anzeigen