Grüne Branche

Drei Technik-Exponate und ein Salat

Bundesernährungsminister Horst Seehofer zeichnete im Rahmen des Gartenbautags in Gera vier Preisträger mit dem "Deutschen Innovationspreis Gartenbau 2007" aus.

In der Kategorie "Pflanze" erhielt Rijk Zwaan Welver GmbH (Welver) den Preis für die Entwicklung des neuen Salattyps "Multisalat Salanova". Er unterscheidet sich durch viele kleine Einzelblätter von bisherigen Sorten. Der Pfiff: Dieser Salat kann mit einem Schnitt in mundgerechte Stücke zerlegt werden! In der Kategorie "Technik" wurden drei Gartenbaubetriebe gewürdigt:

- Clemens Brokemper Gartenbau aus Schermbeck für ein als "Speed Flower" bezeichnetes Transportsystem mit Regalsystem. Es dient zum Beschicken der Beete und für das Aufnehmen der Pflanzen, erleichtert und beschleunigt hierbei das Absetzen und Aufnehmen von Töpfen.

- Gartenbau Koster aus Grefrath für den in Holland entwickelten Schneide- und Steck-Roboter "Rombomatic". Vollautomatisch schneidet das Gerät aus Rosen-Triebstücken fertige Stecklinge und platziert sie in Töpfe. Per eingebauter Kamera und Software werden die Triebstücke vermessen und die besten Schnittstellen erkannt. Mit Anpassungen der Software ist dieser "Rombomatic" auch für andere Kulturen einsetzbar.

- Gartenbaubetrieb Reischl in Duderstadt für den automatischen Pflanzroboter "Plantingjet". Hier handelt es sich um eine Weiterentwicklung des im Jahr 2005 mit dem Innovationspreis ausgezeichneten "Flowerjet".