Grüne Branche

Dümmen Orange stellt neuen CEO vor

, erstellt von

Wie das Züchtungs- und Vermehrungsunternehmen von Zierpflanzen Dümmen Orange am Mittwochvormittag bekannt gab, wird Hugo Noordhoek Hegt zum 1. Januar 2020 den Posten des CEO des Unternehmens übernehmen. Sein Vorgänger und bisheriger CEO, Biense Visser wird in den Ruhestand gehen.

Hugo Noordhoek Hegt übernimmt ab Januar 2020 den CEO-Posten bei Dümmen Orange. Foto: Dümmen Orange

Führungswechsel bei Dümmen Orange

Offiziell beginnt Noordhoek Hegt seinen neuen Job bei Dümmen Orange bereits am 1. November. Zunächst soll der neue CEO sein Wissen über das Unternehmen, dessen weltweite Aktivitäten und über die Kunden zu erweitern. Nach der Einarbeitungsphase wird der aktuelle CEO Biense Visser allerdings nicht vollkommen aus dem Unternehmen ausscheiden. Als Mitglied des Aufsichtsrats von Dümmen Orange wird er die Umsetzung der Unternehmensstrategie weiter unterstützen.

„Er passt hervorragend zu Dümmen Orange“

„Hugo Noordhoek Hegt ist eine sehr erfolgreiche Führungskraft in verschiedenen Funktionen und Branchen“, zeigte sich Jean-Baptiste Wautier, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Dümmen Orange zufrieden mit der neuen Besetzung an der Spitze des Unternehmens. „Noch wichtiger ist aber, dass er hervorragend zu Dümmen Orange passt, da er während seiner gesamten Karriere strategische Agilität, Geschäftssinn, die Fähigkeit zur Entwicklung von Visionen und Führungsstärke bewiesen hat. Wir freuen uns sehr, dass er unser Angebot angenommen hat. Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um Biense Visser zu danken, der seit Beginn dieses Projekts unser CEO war und eine außergewöhnliche strategische Vision entwickelt sowie ein tiefes Verständnis für die Blumenbranche bewiesen hat. Er wird dem Unternehmen weiterhin verbunden bleiben, und wir freuen uns darauf, ihn nach Abschluss des Leitungswechsels im Aufsichtsrat willkommen zu heißen“, führte Wautier weiter aus.

„Großartige Gelegenheit für jeden Manager“

„Ich fühle mich geehrt und danke dem Aufsichtsrat für die Möglichkeit, dieses außergewöhnliche Unternehmen mit seinen kreativen, engagierten und talentierten Fachleuten zu leiten“, erklärte Hugo Noordhoek Hegt. „Wir produzieren jeden Tag innovative, relevante und schöne Produkte, die die Welt weit über unseren Lebensraum hinaus beeinflussen. Dies ist für mich eine großartige Gelegenheit, die jeder Manager gerne annehmen würde.“
Auch Vorgänger Biense Visser zeigte sich zuversichtlich im Hinblick auf die Wahl. „Ich bin sehr froh über die Entscheidung des Aufsichtsrats und vertraue darauf, dass angesichts der Führungsqualitäten und des internationalen beruflichen Hintergrunds von Hugo Noordhoek Hegt die Umsetzung der Strategie von Dümmen Orange noch schneller Fahrt aufnimmt.“

Renommierter beruflicher Werdegang

1961 in den Niederlanden geboren und aufgewachsen, legte Hugo Noordhoek Hegt nach dem 1986 erfolgreich abgeschlossenen Jura-Studium eine Bilderbuch-Karriere hin. 17 Jahre lang war er bei Akzo Nobel in verschiedenen Funktionen auf der ganzen Welt tätig. 1995 wurde er als Manager im Rahmen eines Joint Venture mit Beijing Red Lion Coatings nach China entsandt. Anschließend ging es für ihn in die USA, ehe er das Unternehmen 2004 verließ, um sich einer neuen Aufgabe beim Schweizer Familienunternehmen Sicpa mit Sitz in Lausanne zu widmen. Dort leitete er zunächst den Bereich für Verpackungsdruckfarben. Nachdem das Unternehmen 2005 an Siegwerk Druckfarben verkauft wurde, ging es für den Manager nach Köln. Nach zwölf Jahren bei Siegwerk wechselte er 2017 zum Start-up-Unternehmen Fintech Foundry, um als Geschäftsführer/Direktor und Co-Investor zu unterstützen. Im vierten Quartal 2018 stieg Noordhoek Hegt als Mitbegründer der X-Infex B.V. in das Führungsteam ein, die neue antimikrobielle Polymere zur Ergänzung und Erweiterung des Arsenals bestehender Therapien gegen Infektionen entwickelt.