Grüne Branche

Dünger: BASF verkauft Produktionsanlagen in Belgien

Der Chemiekonzern BASF hat mit dem russischen Agrochemieunternehmen EuroChem (Moskau) einen Vertrag über den Verkauf ihrer Düngemittel-Produktionsanlagen im belgischen Antwerpen unterzeichnet. Der Verkauf umfasst Anlagen für Dünger aus Kalkammonsalpeter und Ammoniumnitrat, Nitrophoska-Produkte, Nitrophosphorsäure sowie Salpetersäure.

Die Anlagen haben eine Kapazität von rund 2,5 Millionen Tonnen Dünger. Die Produktion in Ludwigshafen sei nicht vom Verkauf betroffen.

Zudem beabsichtigt BASF EuroChem ihre Anteile am Joint Venture PEC-Rhin in Ottmarsheim (Frankreich) zu verkaufen. Die Verkäufe  haben einen Wert von insgesamt rund 700 Millionen Euro und sollen bis Ende März 2012 abgeschlossen sein.

Hintergrundinfos gibt es auch hier.