Grüne Branche

Durch EU-Vorgaben Töpfe bis zu 30 Prozent teurer?

Die von der EU geforderte Umsetzung der EU-Verpackungsrichtlinie in nationales Recht bis zum August 2005 könnte Töpfe noch teurer machen, als bisher schon angenommen. Heinz Clasen, scheidender Vorsitzender des Ausschusses „Produktion und Umwelt“ rechnete auf der BdB-Wintertagung, dass sich die Topfpreise schätzungsweise um bis zu 25 bis 30 Prozent erhöhen. Laut Clasen sollen künftig Behältnisse für Pflanzen, die ihr ganzes Leben in demselben Behältnis verbringen, zwar als Kulturgefäße definiert werden. Würden dieselben Pflanzen ausgepflanzt, und dies treffe für die Mehrzahl der Baumschulprodukte zu, sollen dieselben Behältnisse als Verpackung betrachtet werden, wodurch sie lizenzpflichtig würden. Angesichts der geforderten Umsetzung in nationales Recht sei nun „das Chaos perfekt“. Keiner wisse, wer lizenzpflichtig sei. Der BdB werde zusammen mit dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) nochmals versuchen, Unheil und noch mehr Durcheinander von den Baumschulen abzuwenden, so Clasen.