Grüne Branche

Ecostyle: nachhaltige Konsumgütermesse präsentiert Vortragsprogramm

Die neue Fachmesse Ecostyle versteht sich als erste Informations- und Orderplattform für geprüft nachhaltige Konsumgüter im europäischen Einzelhandel. Im Rahmen der Messe, die vom 24. bis 26. August 2013 in Frankfurt stattfindet, erwartet die Fachbesucher laut Veranstalter ein umfassendes Vortragsprogram, das ab sofort im Internet abrufbar ist. 

Das Programm der Ecostyle bietet während der dreitägigen Veranstaltung auf dem Frankfurter Messegelände zahlreiche Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops, die das Thema „Nachhaltigkeit im Handel“ beleuchten. Auf dem Vortragsprogramm stehen etwa Qualitätssiegel und ihre Sinnhaftigkeit, Nachhaltigkeitsmarketing zwischen Greenwashing und Glaubwürdigkeit sowie die Verbindung von Nachhaltigkeit und Design.

So wird sich beispielsweise „dasselbe in grün“, Verband der nachhaltigen Unternehmen, mit dem Thema „Nachhaltigkeit schrittweise im eigenen Unternehmen integrieren – Wie Sie verändertes Konsumverhalten glaubhaft in Ihr Ladenkonzept aufnehmen“ befassen. Unter dem Stichwort „Nachhaltigkeit im Handel – Anpassung auf die Bedürfnisse der Verbraucher oder gesellschaftliche Verantwortung?“ diskutieren Vertreter der Handels- sowie der Kosumentenseite. Darüber hinaus thematisieren etwa die Trendscouts von KarmaKonsum, ein Beratungsunternehmen für gesunde und nachhaltige Lebensstile (LOHAS) und Corporate Social Responsibility (CSR) „Ego und Eco. Zukunft individuell und gemeinschaftlich gestalten“.

Die Produkte aller auf der Messe vertretenen Aussteller wurden den Angaben zufolge vom Ecostyle-Fachbeirat als unabhängiges Expertengremium bewertet und zugelassen. Kriterien bei der Beurteilung der Produkte waren:

  • minimaler ökologischer Fußabdruck,
  • hohe Produktqualität,
  • Effizienz in Material- und Energieeinsatz,
  • positive soziale und kulturelle Wirkung sowie
  • starke Transparenz.

Die Vorstellung des Ecostyle-Fachbeirates und seiner Arbeit bildet den Auftakt der Fachmesse.

Ergänzt wird das Vortragsprogramm laut Information durch die zwei Sonderschauen „Bundespreis Ecodesign“ und „identify“. Beide Ausstellungen zeigen Produkte der Zukunft, wie das Coboc eCycle, ein Fahrrad mit elektrischem Motor, das mit 13,7 Kilogramm leichter ist als marktübliche Varianten. Ein weiteres Zukunftsprojekt stammt von drei Studenten der Hochschule für Gestaltung Offenbach. „Best before“, ein doppelwandiger Joghurtbecher aus kompostierbarer Kunststofffolie, visualisiere das „echte“ Verfallsdatum des Joghurts und wirke so der Lebensmittelverschwendung entgegen.

Vom 24. bis 26. August 2013 zeigen Hersteller aus dem In- und Ausland grüne Lifestyle- und Designprodukte parallel zur Konsumgütermesse Tendence (24. bis 27. August 2013). Fachbesucher finden Produkte in den Segmenten Wohnen & Design, Beauty & Gesundheit, Schreibtisch & Büro, Haushalt & Garten, Freizeit & Sport, Genuss & Gourmet, Technik & Kommunikation, Kinder & Spiel, Fashion & Accessoires sowie Print & Multimedia. (ts)