Grüne Branche

Edeka? Garten XXL in der Warteschleife

, erstellt von

Noch steht die Entscheidung aus, ob Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Übernahme der Kaiser's Tengelmann Filialen durch Edeka genehmigt. Rewe hat nun vorsorglich angekündigt, ebenfalls interessiert zu sein, sollte Gabriel die Übernahme verweigern. Was mit dem Online-Portal Garten XXL passiert ist ebenfalls noch nicht klar, da der Betreiber ebenfalls zur Verkaufsmasse des Deals zählt.

Wandert Garten XXL nun zu Edeka, oder doch in ganz andere Hände? Foto: Screenshot

Was passiert mit Garten XXL?

Bereits zum 30. Juni 2015 wollte Tengelmann die Filialen der Supermarkttochter Kaiser's Tengelmann an Edeka abgegeben haben. Das Bundeskartellamt widersprach dem Vorhaben. Auch die E-Stores GmbH, die für den Online-Shop Garten XXL.de verantwortlich zeichnet, hätte zu Edeka wandern sollen.

„Auch der Verkauf der E-Stores GmbH ist von dem Widerspruch durch das Kartellamt betroffen. Wir wissen noch nicht, wie es hier weitergeht und warten auf die Entscheidung. Bisher hat kein Unternehmen öffentlich angekündigt, den Betreiber von Garten XXL kaufen zu wollen“, bestätigt eine Sprecherin von Tengelmann auf telefonische Anfrage von TASPO Online. Der Online-Shop sollte der Edeka-Tochter Netto Marken-Discount zugerechnet werden.

Garten XXL unter dem Dach von Netto?

„Unser Online-Shop hat unter dem Dach von Netto als Multi-Channel-Anbieter deutlich größere Marktchancen als heute als reiner Pure Player“, so Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann im Oktober 2014.

Rewe-Chef Alain Caparros kündigte gegenüber der Süddeutschen Zeitung an, dass Rewe für Teillösungen, etwa die Übernahme aller Filialen in Nordrhein-Westfalen bereit stehe.