Grüne Branche

Ein Strauß für jede Jahreszeit

Das ist eine gute Nachricht: Die Straußoffensive, die das Blumenbüro und der Fachverband Deutscher Floristen – Bundesverband 2011 als Verkaufsförderungsaktion für den Blumenfachhandel ins Leben gerufen haben, wird unter „Straußdesigns 2013“ fortgesetzt. Nachdem 2011/2012 jeweils zwei monatliche Themensträuße die Branche inspirierten, setzt man 2013 auf eine saisonale Ausrichtung. 

Das Programm „Four Seasons“ (Vier Jahreszeiten) präsentiert für jedes Quartal zwei unterschiedliche Themensträuße. Acht Arrangements, zu denen Klassiker in neuer Interpretation ebenso gehören wie ausgefallene innovative Kreationen. Die gesamte Kollektion wurde auf der IPM in Essen erstmals der Fachöffentlichkeit präsentiert.

Ausgerichtet ist das neue Strauß-Konzept auf die beiden für die Blumenfachgeschäfte wichtigen Kundengruppen, die bereits im Jahr 2009 von den Experten des Blumenbüros mit wissenschaftlichem Hintergrund definiert wurden. Es handelt sich um die Gruppen der familienorientierten und der businessorientierten Menschen.

Zu den Familienorientierten gehören die bürgerliche Mitte und die konservativen Verbraucher. Sie lieben ihr Zuhause, schätzen Sicherheit und Geborgenheit. Die drei nach wie vor gültigen gesellschaftlichen Megatrends Cocooning (Daheim ist es am Schönsten), Homing (In ein schönes Zuhause wird viel Geld investiert) und Clanning (Zuhause ist der Treffpunkt für Freunde) treffen auf diese Gruppe voll zu.

Familienorientierte Menschen sehen Blumen als sehr emotional an und meinen: „Träume bestehen aus Blumen“ oder „Mit Blumen blüht mein Alltag auf“ oder „Blumen vermitteln Behaglichkeit“. Übrigens: Mit diesen drei Aussagen kann man wunderbar spielen. Beispielsweise indem man sie als Zitate (also mit den Anführungszeichen) auf freie Flächen schreibt. „Wandtattoos“ nennt man so etwas.

In der TASPO Ausgabe 06/2013 lesen Sie, was den businessorientierten Menschen wichtig ist und welche Art von Blumen diese beiden Gruppen bevorzugen. Die Straußdesigns “Charming Provence” und “Pure and Naturale” werden ausführlich vorgestellt inklusive Listen der jeweils dafür benötigten Materalien. (asl/ts)