Grüne Branche

Eindrücke deutscher Aussteller von der Messe in Angers und ihre Einschätzung des französischen Marktes

Am Gemeinschaftsstand der Indega (Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau) auf der französischen Fachmesse Salon du Végétal vom 17. bis zum 19. Februar 2009 in Angers war wieder ein breites Spektrum von Produkten und Dienstleistungen deutscher Herkunft vertreten.

Günter Bornschein (Agrimedia, Eisenberg) war als Vertreter der Indega mit der Messe insgesamt zufrieden. Zwar sei die Stimmung schlechter als auf der IPM 2009, aber das Besucherinteresse am Indega-Stand sei zumindest am zweiten Messetag sehr gut gewesen. Der erste Tag war laut Bornschein schwächer, allerdings fand die Messe in diesem Jahr auch zum ersten Mal von Dienstag bis Donnerstag statt, nicht wie bisher einen Wochentag später.

Erstmals vertreten war mit Gaststatus am Indega-Stand der Marktverband für Azaleen und Eriken (Bremen). Obwohl der Marktverband exportorientiert sei und in 30 Länder liefere, sei Frankreich noch ein "weißer Fleck", erklärte Geschäftsführer Frank Prinzler. Bis vor etwa 20 Jahren habe es umfangreichere Lieferungen von Azaleen-Rohware an kleinere Betriebe in Frankreich gegeben, die dann aber vom Markt verschwunden seien. Danach waren die Mengen wie auch die Aktivitäten sehr eingeschränkt, so Prinzler. Nun wolle der Marktverband aber durchstarten: Ende 2008 wurde die Französin Patricia Dieu, die den Markt gut kenne, als Handelsvertreterin engagiert. Vor dem Messeauftritt in Angers habe der Marktverband zudem Anzeigen geschaltet und potenzielle Kunden angeschrieben. Der Schwerpunkt solle auf Fertigware für Gartencenter liegen, aber auch Rohware für Produzenten ist im Programm. Interesse an der auf der Messe gezeigten Fertigware, vor allem an Eriken und Callunen, sei vorhanden, bilanzierte Prinzler. Der Markt für die Azerca-Produkte aus Deutschland müsse nun nach und nach erschlossen werden. Weitere Einschätzungen zur Messe und eine Übersicht der dort vorgestellten neuesten Design-Entwürfe von Design-Studenten zu Übertöpfen sowie aller dort gezeigten Pflanzen-Neuheiten, bietet Ihnen die TASPO 18/09.