Grüne Branche

Einmal selbst am Ruder sein: am 23. August ist Anmeldeschluss für den Zukunftskongress Gartenbau

Am 23. August ist Anmeldeschluss für den Zukunftskongress Gartenbau 2013. Hier können Sie am 10. und 11. September in Berlin-Adlershof mehr als 200 Kollegen aus den Bereichen Forschung, gartenbauliche Praxis, Handel und Dienstleistung treffen, die die gärtnerische Zukunft mitgestalten wollen. Nutzen Sie Ihre Chance und seien Sie dabei! 

Tagungsort für den Zukunftskongress Gartenbau 2013: das Erwin Schrödinger-Zentrum in Berlin-Adlershof. Foto: Anja Herwig/UB der HU

Während am Morgen des ersten Kongresstages die Projektergebnisse für den gesamten Gartenbau intensiv diskutiert werden, sind am Nachmittag sechs Diskussionsforen zu den unterschiedlichen gartenbaulichen Wertschöpfungsketten vorgesehen. Die Podien besetzen Vertreter aus unterschiedlichen Stufen der Wertschöpfungskette.

In der ersten Runde – „Bewertung der bisherigen Ergebnisse“ – werden zum Forum „Obst und Gemüse“ folgende Podiumsteilnehmer erwartet:

  • Prof. Dr. Heike Mempel (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf),
  • Christian Helms (Rungis Express),
  • Herwig Niggemann (Niggemann Food Frischemarkt) und
  • Maximilian Wöhrle (Rewe Grubendorfer).

In der Runde „Blumen und Pflanzen“ werden Garry Grüber (Cultivaris), Georg Hanka  (Hanka Gartenbau) sowie Stefan Lorberg (Baumschule Lorberg) erwartet.

Zu dem Forum „Gartenbauliche Dienstleistungen“ haben ihre Teilnahme zugesagt:

  • Birgit Ehlers-Ascherfeld (Blumen Ehlers-Ascherfeld),
  • Hans-Jürgen Weese (Blumen Weese),
  • Jan-Dieter Bruns (Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co. KG) und
  • Lutz-Peter Kremkau (Kremkau Raumbegrünung).

Zur zweiten Diskussionsrunde „Was ist zu tun?“ werden Dr. Horst Kupschus (Klasmann-Deilmann GmbH), Rainer Carstens (Westhof Bio-Gemüse), Karl Voges (Vorstand Landgard) und Reiner Ley (Edeka Fruchtkontor) als Podiumsteilnehmer die Diskussion im Forum „Obst und Gemüse“ verstärken.

Für das Forum „Blumen und Pflanzen“ werden Dr. Andrea Dohm (Selecta Klemm), Bert Schmitz (Gartenbau Bert Schmitz), Mirja Dauchenbeck (Gartenwelt Dauchenbeck) sowie Frank Teuber (Blumenbüro Holland) erwartet.

Beim Forum „Gartenbauliche Dienstleistungen“ sind Hans Müller (Helix Pflanzen GmbH), Albrecht Bühler (Bühler Baum und Garten), Dieter Grau (Atelier Dreiseitl) und Susanne Ferrari (Bardtferrari Kommunikation GbR) als Podiumsteilnehmende dabei.

Am zweiten Kongresstag präsentieren unter anderem Vertreter aus der gartenbaulichen Praxis ihre gelebten Zukunftsvisionen.

Veranstalter des Zukunftskongresses ist das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Bereits bei der Anmeldung bis zum 23. August im Internet erhalten Sie den Forschungsbericht des Expertenteams zugeschickt. (ts/cc)