Grüne Branche

Einzelhandel in Deutschland wächst

Der Einzelhandel in der Bundesrepublik wird leicht wachsen, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Handelsverbands hervorgeht. Trotz guter Verbraucherstimmung seien die Erwartungen der Händler für das aktuelle Geschäftsjahr eher zurückhaltend. Nur der Online-Handel blickt durchweg optimistisch voraus.

Die Umsatzerwartung für den Einzelhandel steigt auch für 2015. Grafik: HDE

HDE befragt 1.000 Unternehmen aller Branchen und Größen

Der Handelsverband hatte während seiner Frühjahrsumfrage das Ohr dicht am Puls der Einzelhändler. Demnach gehen 1.000 befragte Unternehmen aller Branchen, Größen und Standorte lediglich von einem Umsatzplus von 1,5 Prozent aus, obwohl der Start ins Jahr positiv verlaufen sei.
Wie der HDE meldet, rechnen aber immerhin zwei Drittel der Multichannel-Händler mit einer Umsatzentwicklung über dem Vorjahr. Für den Online-Handel liegt die Prognose sogar 12 Prozentpunkten höher als 2014.

Mittelständische Händler haben zu kämpfen - Arbeitsplätze auf der Kippe?

Der Mittelstand jedoch habe mit den geplanten Änderungen der Erbschaftssteuer und der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik zu kämpfen. Geschäftsaufgaben im Mittelstand seien ebensowenig auszuschließen wie Personalabbau in Reihen der Großhändler. HDE-Geschäftsführer Stefan Genth sprach von 30.000 Arbeitsplätzen, die auf dem Spiel stünden.

Zudem würden die Verbraucher aufgrund niedriger Zinsen ihr Geld eher in Immobilien oder Fahrzeuge investieren. „Der Einzelhandel profitiert nur wenig von der guten Konsumstimmung“, sagte HDE-Geschäftsführer Stefan Genth. Zusätzlich stünden viele Betriebe vor einer großen Investitionshürde, die die Digitalisierung fordere. (hde/ts)