Grüne Branche

Endlich glücklich vereint: Landesverbände Berlin und Brandenburg bündeln ihre Kräfte

Der Landesverband Gartenbau Brandenburg und der Landesverband Gartenbau und Landwirtschaft Berlin haben auf ihren Mitgliederversammlungen in Werder (Havel) am 15. März beschlossen, künftig gemeinsam zu agieren. 

"Die Gemeinschaft macht's": Gruppenbild von Gärtnern der Gartenbaulandesverbände Berlin und Brandenburg. Die Verbände agieren künftig gemeinsam. Foto: Gartenbauverband Brandenburg

Nach acht Monaten Verhandlungsmarathon haben nun die Mitglieder ihre Zustimmung für die Fusion gegeben, meldet der bisherige Brandenburger Verband. Mit der Eintragung ins Vereinsregister nennt sich die länderübergreifende Berufsvertretung dann Gartenbauverband Berlin-Brandenburg.

Durch die jetzt erfolgte Vorstandswahl steht für den gemeinsamen Verband bereits fest: Präsident ist Jörg Kirstein (Nuthe-Urstromtal/Felgentreu, bisher Präsident in Brandenburg), Vizepräsidenten sind Lutz Grille (Berlin-Zehlendorf; bisher Präsident in Berlin) und Dr. Klaus Henschel (Küstriner Vorland/Manschnow, bisher Vize in Brandenburg und dort Leiter der Tarifkommission des Landesverbandes). (hlw)