Grüne Branche

Entente Florale: Pfarrkirchen erhält Sonderpreis „Blühende Innenstadt“ des BVE

Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs Entente Florale wurde Pfarrkirchen mit dem Sonderpreis „Blühende Innenstadt“ des Bundesverbandes Einzelhandelsgärtner (BVE) ausgezeichnet. Die niederbayerische Stadt habe im Rahmen des Wettbewerbs eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie wichtig gerade ein grünes und attraktives Stadtzentrum ist, so die Begründung. 

Jürgen Herrmannsdörfer (3. v. l.), Vorsitzender des BVE, übergab den BVE-Sonderpreis „Blühende Innenstadt“ an die Vertreter der Stadt Pfarrkirchen. Foto: BVE

Pfarrkirchen zeige sich konsequent von seiner blühenden Seite. So ist das Rathaus vom Frühjahr bis in den Spätherbst mit üppigem Blumenschmuck versehen. Die auf dem Rathausplatz und in den umliegenden Straßen aufgestellten Blumenkübel sowie die Blumenampeln am Rathausbrunnen bringen Farbe und Freundlichkeit in die Stadt.

Einzigartig im niederbayrischen Raum sei die Ringallee, die auf dem einstigen Befestigungswall der Stadt angelegt ist. Mit etwa einem Kilometer umfasst sie den Stadtkern und wird von sehr viel Grün und farbenfrohen Beeten begleitet. Auch die Verkehrsinseln in der Stadt zeigen sich in bunten sympathischen Farbtupfern.

Mit dem Sonderpreis „Blühende Innenstadt“ möchte der BVE darauf aufmerksam machen, wie Blumen und Pflanzen in den Innenstädten wirken. Hochwertige Grünflächen haben darüber hinaus eine zentrale Bedeutung für die Lebensqualität der Bewohner städtischer Lebensräume. Vor dem Hintergrund des Klimawandels und seiner Auswirkungen wie Hitzeperioden und Starkregenereignisse müsse die Schaffung und fachkundige Pflege qualitativer Grünflächen ein gesamtgesellschaftliches Anliegen sein.

Gemeinsam mit vielen anderen im Berufsstand setzen sich die Einzelhandelsgärtner für mehr begrünte Flächen sowie mehr Pflanzen und Blumen in den Kommunen ein. Der BVE möchte mit diesem Sonderpreis auch den Handel, die Banken sowie das Gastronomie- und Tourismusgewerbe dazu anregen, sich noch mehr für die Gestaltung von Stadtzentren mit Gehölzen und Sommerflor einzusetzen.

In diesem Jahr stellten sich 19 Städte der Herausforderung, ihr Grünpotenzial, Maßnahmen der Grün- und Stadtentwicklung sowie ihre Anstrengungen bei der Einbindung der Bürger im Wettbewerb Entente Florale „Gemeinsam aufblühen“ zu beweisen. Am 27. August 2013 wurden im ZDF-Fernsehgarten in Mainz die Preisträger für ihre Anstrengungen und Erfolge mit Medaillen und Urkunden belohnt. (zvg/bve)