Grüne Branche

Erdbeerernte im Rheinland ist gestartet

, erstellt von

Im Rheinland sind die Freilanderdbeeren reif. Werden die beliebten Früchte bereits seit Mitte April in Gewächshäusern und Folientunneln geerntet, kann jetzt auch auf den rheinischen Erdbeerfeldern mit dem Pflücken begonnen werden, informiert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.

Über 30 verschiedene Erdbeersorten

Über 30 verschiedene Erdbeersorten reifen inzwischen im Rheinland auf einer gesamten Anbaufläche von rund 1.500 Hektar, heißt es. Als nach wie vor wichtigste Sorte wird vom Provinzialverband die altbekannte ‘Elsanta’ genannt. Süßer Geschmack und gute Transportfähigkeit zählen zu ihren Merkmalen.

Wie es weiter heißt, haben insbesondere direktvermarktende Betriebe inzwischen jedoch auch viele weitere wohlschmeckende Erdbeersorten im Angebot. Sie alle enthalten den Angaben zufolge viele Vitamine und Mineralstoffe, wie die Vitamine B1, B2, C und das Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Kalium und Phosphor.

Frische Erdbeeren bis Anfang Dezember

Die Erdbeersaison im Rheinland dauert bis zu den ersten Nachtfrösten im Herbst. Anschließend wird in Folientunneln und Gewächshäusern weiter geerntet, sodass bis Ende November/Anfang Dezember frische Erdbeeren aus heimischem Anbau erhältlich sind, meldet der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.