Grüne Branche

Erden: alternative Ausgangsstoffe im Fokus

, erstellt von

Die Floragard Vertriebs-GmbH präsentiert auf der IPM nach eigenen Angaben ihre Kompetenz in der Herstellung von norddeutschen und baltischen Substraten für den Produktionsgartenbau. Außerdem rückt sie die Vielfältigkeit der alternativen Ausgangsstoffe in den Fokus des Anwenders.

Floragard präsentiert auf der IPM Substrate zum Anfassen. Foto: Floragard

Anschaulich werden Greifmuster von torfreduzierten Presstopf- und Topfsubstraten mit organischer Düngung in Kombination mit Kompost vorgestellt. Darüber hinaus präsentiert der Oldenburger Erden-Spezialist seine erfolgreichen Substratlösungen für den geschützten Anbau von Beerenobst in Rinnen, Dämmen und Stellagen.

Neue Erden für den Hobbygärtner

Im Hobby-Bereich wird der Trend des Gärtnerns im Hochbeet mit drei neuen Produkten aufgegriffen. In einer einheitlichen Linie wird dem Endverbraucher ein optimaler Aufbau angeboten.

Des Weiteren wird auf einer Fläche innerhalb des Messestandes das Renaturierungskonzept der Floragard-Gesellschafterwerke als Miniaturvariante veranschaulicht.

Kontakt: Halle 2, Stand 2D37