Grüne Branche

Erfolgreiche Messe – aber Ukraine-Krise spürbar

Polnische Baumschulmesse Zielen to Zycie
Warschau war im August wieder Schauplatz der internationalen Baumschul-Fachmesse Zielen to Zycie (Grün ist Leben). Das neue Messekonzept erwies sich als erfolgreich. Bei Ausstellern und Besuchern sorgten auch die Krise in der Ukraine und russische Einfuhrbeschränkungen für viel Gesprächsstoff.

Im Vergleich zum Vorjahr kamen im August 2014 zehn Prozent mehr Fachbesucher zur grünen Messe nach Warschau. Foto: Gabriele Friedrich

Von einer guten Saison für die polnischen Baumschulen in diesem Jahr berichtete Jakub Kurowski, Schatzmeister im Vorstand des polnischen Baumschulverbands. Zur „Modepflanze Nummer eins“ in den Gartencentern Polens habe sich Hydrangea paniculata entwickelt. Wachsende Märkte seien auch bei Stauden zu verzeichnen, besonders populär seien Ziergräser und Lavendel.

Märkte von der Ukraine-Krise beeinflusst
Allerdings seien die Einflüsse der Politik rund um die gegenwärtige Krise in der Ukraine deutlich zu merken. Alle Geschäfte, die Waren von Polen in Richtung Osten absetzen, seien schwieriger geworden, nicht zuletzt auch in der Logistik. Üblich seien russische Inspekteure des Pflanzenschutzdienstes in den Baumschulen, die Zertifikate für zwei bis drei Jahre ausstellen. Die Ukraine selber sei für die polnischen Baumschulen ein guter Markt gewesen, seit einigen Jahren jedoch rückläufig und jetzt weitgehend zum Erliegen gekommen.

Die Krise sowie Sanktionen und Gegenreaktionen wirkten sich auf ganz Europa aus, und der Einfluss der Baumschulen sei gering. Möglicherweise könnten sich Exportströme verändern. Mittlerweile, so war von Ausstellern zu hören, liefern manche Baumschulen auch Jungpflanzen, vor allem Koniferen, nach Russland. Dort bauen sich langsam die ersten russischen Baumschulen auf. Auch an der rückläufigen Zahl russischer Messebesucher in diesem Jahr habe man die Folgen der Krise erkennen können, so die Veranstalter.

Lesen Sie weitere Fakten über die Messe sowie die Neuheiten und Sortimente in Ausgabe 11/2014 Deutsche Baumschule.