Grüne Branche

Erlebnisreise: Israels Gärten entdecken

, erstellt von

Israel verfügt nicht nur über eine politisch wie biblisch betrachtet einzigartige Geschichte, sondern ebenso über beeindruckende Gärten mit einer immensen Pflanzenvielfalt. Diese gilt es im Rahmen der „Gärtner & Friends“-Gartenreise vom 26. Februar bis 5. März 2017 zu entdecken.

Gartenreise durch Israel mit fachkundiger Leitung

Organisiert und geleitet wird sie – wie bereits vor zwei Jahren – von Albrecht Bühler, Inhaber von Albrecht Bühler Baum und Garten (Nürtingen), und Assaf Zeev, Landschaftsarchitekt und israelischer Diplom-Reiseleiter. Zusammen führen die beiden „nicht nur fachkundig, sondern mit dem absoluten Gespür für das Besondere durch dieses Land“, wie es in der Reise-Ankündigung heißt.

Auf dem Programm der achttägigen Erlebnisreise durch Israel stehen unter anderem die gepflegten Grünanlagen des Kibbuz Maarabot, die Besichtigung der Pflanzenakklimatisierungsfarm Havat HaNoi, die Hängenden Gärten der Bahai in Haifa (Weltkulturerbe der Unesco), eine Schluchtwanderung in den wunderschönen Golanhöhen und der paradiesische Garten des Kibbuz Ein Gedi.

Israel auch jenseits seiner Gärten entdecken

Um Land und Leute sowie die Verkettungen aus Religion, Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur in Israel besser kennenzulernen, werden im Rahmen der Gartenreise jedoch genauso geschichtsträchtige Orte besucht. So ist ein Abstecher nach Jerusalem inklusive Ölberg ebenso geplant wie der Besuch der Felsenfestung Massada oder ein Abend in einem Beduinen-Camp.

Das detaillierte Programm der Israel-Gartenreise ist auf der Webseite von Bühler und Görzen zu finden. Dort können sich Interessenten über den Anmeldebogen auch gleich einen Platz für die achttägige Israel-Tour sichern – ob Gärtner oder nicht.