Grüne Branche

Eröffnet: Anlage für Bergbaufolgelandschaften

Mit der Fertigstellung der neuen Gewächshaus-Wassertechnikums-Anlage wird das Finsterwalder Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften nach den Worten von Brandenburgs Infrastruktur- und Agrarminister Jörg Vogelsänger seine unschätzbare Arbeit als wissenschaftlicher Dienstleister für Brandenburgs Bergbaulandschaften erheblich ausweiten. 

Vogelsänger: „Mit der neuen Anlage verbessern sich die Untersuchungsmöglichkeiten der außeruniversitären, gemeinnützigen Forschungseinrichtung. Forschungen zur Rekultivierung, zur Boden- und Gewässersanierung oder zu den Auswirkungen des Klimas auf die Landnutzung helfen, die negativen Folgen der Eingriffe des Menschen in den Naturhaushalt zu verstehen und möglichst abzuwenden.“ (ts)