Grüne Branche

Eröffnet: kirchlicher Bestattungswald

Die niedersächsische Kirchengemeinde Handeloh bietet jetzt auf dem Friedhof in Welle mit dem „Friedhofsloh“ den ersten kirchlichen, nicht privatwirtschaftlichen Bestattungswald im Landkreis Harburg an, so die „Kreiszeitung Wochenblatt“.

Grund sei die zunehmende Nachfrage nach Baumbestattungen. Seit dem 1. März steht der „Friedhofsloh“ zur Verfügung. Die erste Bestattung dort fand bereits Anfang März statt. Die Idee habe der Friedhofsausschuss bereits seit 2006 gehabt. „Der Vorteil gegenüber Friedwald und Ruheforst ist, dass man hier auch die Kapelle hat, in der man eine Trauerfeier abhalten kann“, so Friedhelm Nelke vom Friedhofsausschuss der Kirchengemeinde Handeloh gegenüber der Zeitung. Mehr über das Projekt in der kommenden Friedhofskultur.

www.kirche-handeloh.de